Ius de non appellando.

Recht der letzten Instanz.
Vorrecht der deutschen Reichsstände, Gerichte zu unterhalten, gegen deren Urteile keine Berufung vor einem Reichsgericht eingelegt werden konnte.